Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung: Ausbildung überfachlicher Qualifikationen

Startseite / Ausbildung mit Zukunft / Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung: Ausbildung überfachlicher Qualifikationen

Ausbildung überfachlicher Qualifikationen: Provadis - Schule und Beruf Frankfurt

Fachkräfteentwickler der Industrie zu sein, bedeutet für Provadis nicht nur die fachliche Qualifizierung junger Menschen zu verantworten, sondern insbesondere auch überfachliche Qualifikationen auszubilden. Eine solche Qualifikation sehen wir in der Weiterentwicklung, Verstetigung und Implementierung des Themenbereichs Nachhaltigkeit in der Ausbildung.

Auszubildende und Ausbildungspersonal wollen wir für einen nachhaltigen, verantwortungsbewussten und reflektierten Umgang mit Menschen und Ressourcen sensibilisieren. Dabei befinden wir uns in bester Gesellschaft mit dem UNESCO Weltaktionsprogramm: Ausbildung überfachlicher Qualifikationen – Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die UN rief 2005 die UN-Dekade für Nachhaltige Berufsbildung aus und spätestens damit wurde deutlich, dass Nachhaltigkeit für die Berufsausbildung relevant wird. Gleichzeitig ist Corporate Social Resposibility (CSR) und die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen durch die Verabschiedung der EU-Richtlinie zur CSR-Berichterstattung zumindest für große Unternehmen mehr als nur Beiwerk.

Unternehmen bestehen aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und diese werden ausgebildet. Wenn Unternehmen nachhaltig wirtschaften wollen und müssen, dann muss auch die Belegschaft früh mit dem Thema Nachhaltigkeit in Kontakt kommen.Provadis entwickelt Ansätze und Modelle, wie Nachhaltigkeit in die Berufsausbildung integriert werden kann. Dabei versteht Provadis Nachhaltigkeit in seiner sozialen, ökonomischen und ökologischen Dimension gleichermaßen. → provadis.de/top-themen/bildungsprojekte/nachhaltigkeit-in-der-berufsausbildung/

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]