Qualität in der Weiterbildungsbranche

Startseite / Aus- und Weiterbildung / Qualität in der Weiterbildungsbranche
Qualität in der Weiterbildungsbranche

Eine Übersicht für die Weiterbildungsbranche
Es ist ein Thema, das fast jeden während der beruflichen Laufbahn mindestens einmal beschäftigt: die Weiterbildung. Wer sich regelmäßig über Fort- oder Weiterbildungen auf dem Laufenden hält, der hat bessere Chancen, die Karriereleiter emporzuklettern. Aber auch im privaten Bereich können Weiterbildungskurse von großem Vorteil sein, besonders in einer Wissensgesellschaft wie der unseren. Doch sobald die Entscheidung für eine Weiterbildung gefallen ist, stellt sich die große Frage: Wie finde ich bei der Vielzahl der Anbieter den richtigen für meine Bedürfnisse? Qualifizierte Weiterbildungsdatenbanken können hier Abhilfe schaffen.

Weiterbildungsdatenbanken als erste Orientierung

Wer sich einen ersten Überblick über Weiterbildungsangebote verschaffen will, der ist auf bei den Weiterbildungsdatenbanken der entsprechenden Bundesländer gut aufgehoben. Allein die Weiterbildungsdatenbank Hessen (www.hessen-weiterbildung.de) verfügt über rund 20.000 Kurse, Angebote und Termine, die immer auf den neuesten Stand gebracht werden. Zusätzlich können sich Interessierte hier über finanzielle Fördermittel, Bildungsurlaub und ähnliches informieren und so die individuell beste Weiterbildungsmöglichkeit finden.

Warum Weiterbildung?

Um sich bei der großen Auswahl an Weiterbildungsangeboten für das Richtige zu entscheiden, sollten Interessierte sich zunächst die Frage stellen: Warum mache ich diese Weiterbildung? Will ich beruflich aufsteigen, oder hat sich in meinem Job in den letzten Jahren so viel geändert, dass ich mich auf den neuesten Stand bringen muss? Will ich möglicherweise einen völlig neuen Berufsweg einschlagen? Je konkreter das Ziel herauskristallisiert wird, desto genauer kann die Weiterbildung auf die einzelnen Bedürfnisse abgestimmt werden. Außerdem sollten die eigenen Fähigkeiten bedacht werden – eine Weiterbildung auf einem Gebiet, das weder der Berufskarriere dient noch den eigenen Qualifikationen entspricht, ist wenig sinnvoll.

Qualität durch zertifizierte Einrichtungen in der Weiterbildungsbranche

Eine hundertprozentige Qualitätsgarantie gibt es bei Weiterbildungseinrichtungen, wie fast überall, nicht.
Auf der sichersten Seite stehen Weiterbildungsinteressierte, wenn sie eine Institution wählen, das sich dem LQW unterzogen hat, der „Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung“, das im Jahr 2001 vom Forschungs- und Bildungsberater ArtSet entwickelt wurde und unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (www.bmbf.de) gefördert wird. Es ist bis dato das einzige dieser Verfahren, das den Lernenden in den Mittelpunkt stellt, und wurde als lernorientiertes Qualitätsmodell speziell für Weiterbildungseinrichtungen entwickelt.
Mit all diesen Tipps steht einer erfolgreichen Weiterbildung nichts mehr im Wege!

Red.: LLL/SR
Foto © contrastwerkstatt/fotolia.com

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]