Virtuell eintauchen in die Berufswelt der Chemie

Startseite / Aus- und Weiterbildung / Virtuell eintauchen in die Berufswelt der Chemie
Virtuell eintauchen in die Berufswelt der Chemie

Provadis präsentierte erstmals am Hessentag neue digitale Möglichkeiten zur Berufsorientierung 4.0

Berufswelt der ChemieSich mithilfe einer 3D-Brille in einer anderen virtuellen Welt wiederfinden – das ist ein faszinierendes Erlebnis. Nicht nur für Fans von Computerspielen. Längst eröffnet die Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten, unabhängig von Zeit und Ort Einblicke zu bekommen. Provadis nutzt die Technik jetzt auch für die Berufsorientierung. Während des Hessentags in Rüsselsheim gab Provadis, der Fachkräfte-Entwickler der Industrie, im Themenzelt „Arbeitswelt Hessen“ des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einen Einblick in die Berufswelt Chemie und Pharma. Hier konnten sich viele Jugendliche virtuell ihren möglichen Ausbildungsplatz schon einmal betrachten.

Was macht eigentlich ein Chemikant? Und wie sieht sein Arbeitsumfeld in der Produktion aus? Welche Tätigkeiten übernimmt ein Laborant oder ein Elektrotechniker? Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen, sollten sich vorab ein klares Bild von den verschiedenen Ausbildungsberufen und den jeweiligen Berufsfeldern machen.

Provadis, Hessens größtes Ausbildungsunternehmen und zweitgrößte duale Hochschule, bietet seit langem eine große Palette an Möglichkeiten der frühen Berufs- und Studienorientierung – von Infotagen, über Schnupperkurse und Karriereabende bis zu Workshops für MINT-Berufe. Ganz neu im Programm ist im Rahmen von Berufsorientierung 4.0 jetzt die Verknüpfung von eigenem Erleben und dem Eintauchen in die passende Berufswelt über virtual reality.

An verschiedenen Mitmach-Stationen beim Hessentag konnten die Besucher an zwei Tagen live vor Ort selbst erfahren, welche Tätigkeiten in den Berufen im Bereich Chemie, Technik und Gesundheit relevant sind. Beim Berufsfeld Labor ging es beispielsweise um das Bestimmen des Zuckergehalts in einem Glas Limonade. Die Besucher konnten die Menge zunächst schätzen und dann mit Laboranalysemethoden exakt bestimmen.

Mit welchen technischen Einrichtungen Beschäftigte in metalltechnischen und elektrotechnischen Berufen umgehen, wurde durch eine pneumatisch-elektronische Steuerungseinheit demonstriert. Durch das Bedienen von Schaltern und Knöpfen konnten die Besucher erleben, wie durch Luft oder elektronisch Bewegungen erzeugt werden. Dieses Experiment demonstrierte unterschiedliche Inhalte der Ausbildungsbereiche Mechanik, Elektronik und Steuerungstechnik, die auf die Berufe in der chemischen Produktion vorbereiten.

Intensive Eindrücke

Berufswelt der ChemieIm Anschluss an die Experimente erlebten die Besucher dann über die 3D-Brille und einen virtuellen 360 Grad Rundgang die Berufswelt der Chemie und die Ausbildungsbereiche von Provadis. Hier konnten sie quasi das, was sie zuvor in kleinen, anschaulichen Mitmachexperimenten am Hessentagsstand selbst ausführten, im realen Ausbildungsalltag mit echten Ausbildungsinhalten erleben. Ergänzt wurde der Eindruck durch Erläuterungen über Kopfhörer zum Arbeitsumfeld der Chemikanten, Laboranten oder Techniker in der Chemieproduktion und der jeweiligen Ausbildungsberufe. Auf der Bühne berichteten derzeitige Auszubildende über ihre eigenen Erfahrungen.

Aktion „Provadis  schafft Perspektiven“

„Mit dieser Aktion eröffnen wir ein neues Kapitel unserer Aktivitäten zur Berufsorientierung“, erklärt Dr. Karsten Rudolf, Prokurist bei Provadis und dort zuständig für die Bereiche Bildung- und Forschungsprojekte sowie Marketing. „Wir wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, junge Menschen noch besser zu unterstützen und gleichzeitig demonstrieren, dass die Digitalisierung in der Berufswelt und auch in der Bildung Realität ist. Als großer Bildungsdienstleister beschäftigen wir uns intensiv mit den Herausforderungen von Industrie 4.0 und den passenden Lösungen und Angeboten für die Aus- und Weiterbildung“. „Im Laufe des Jahres werden an weiteren Veranstaltungen die 3D-Brillen zum Einsatz kommen und an Interessenten verteilt. Wir freuen uns auf die Begegnungen mit den Interessierten Jugendlichen, Eltern und Lehrern“, ergänzt Rabea Grünewald, Referentin für Ausbildungsmarketing bei Provadis.

Auch Berufsorientierung zur Gesundheit geboten

Welche Aufgaben Pflegekräfte heute übernehmen und wie sie in der Ausbildung darauf vorbereitet werden, konnten die Besucher am Stand ebenso über die Filme mit 3D-Brille intensiv erfahren – vom standardisierten Besuch eines Altenpflegers über das korrekte Heben von Senioren aus dem Bett bis zu einem simulierten Gruppenunterricht für Pflegefachkräfte. Brillen, die verschiedene Alters-Sehschwächen wie Grauer Star simulierten, und Handschuhe, mit denen man eine Bewegungseinschränkung nachempfinden konnte, ergänzten das Angebot an der „Mitmach-Station Gesundheit“. Diese Einblicke sind Teil eines neuen Projektes zur Information über Gesundheits- und Pflegeberufe, das Provadis für das Land Hessen und die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit durchführt.

Möchten auch Sie einen Einblick in die Berufswelt der Chemie bekommen? Provadis verschickt unter dem Motto „Provadis schafft Perspektiven“ auf Anfrage eine 3D-Brille, mit der Sie per Handy auf der Webseite die vielfältigen Einrichtungen für Aus- und Weiterbildung oder die Angebote der Provadis-Hochschule „erleben“ können.

Mehr Infos und die VR-Berufsorientierungsfilme erhalten Sie unter www.provadis.de/vr

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]