Die intelligente Stadt: Was Bürger in den Kommunen bewegt

Startseite / Gesellschaft und Umwelt / Die intelligente Stadt: Was Bürger in den Kommunen bewegt
Die intelligente Stadt: Was Bürger in den Kommunen bewegt

Neues Onlineportal: Die intelligente Stadt – Smart City
Umfragen zeigen: Die Menschen in Deutschland haben mehr Angst vor den Folgen des Klimawandels als zum Beispiel um ihre eigene Gesundheit. Städte und Kommunen haben die Herausforderungen erkannt und setzen in den nächsten Jahren eine Reihe von Maßnahmen um – viele haben damit bereits begonnen.

Sie als Bürger haben eigene Wünsche und Ziele. Leben Sie gerne in Ihrer Stadt? Werden Sie dort gut vertreten? Was fehlt Ihnen in Ihrer Stadt? Leben, Wohnen, Freizeit, Bildung, Kultur, Arbeit, Mobilität, Einkaufen; alles Themen aus Ihrem direkten Lebensumfeld. Die global tätigen Unternehmen wissen, wie sich die Städte und die Umsätze mit Bürgern und Unternehmen zukünftig entwickeln, wenn mehr als die Hälfte der Menschen in Städten wohnen. Dabei sollen Dienstleiser aller Arten ausreichend vertreten sein, sodass es den Bürgern an nichts mangelt. Gleichzeitig müssen Sie sich dem Fortschritt im Zuge der Digitalisierung und des Klimaschutzes anpassen. Ist Ihr Unternehmen dafür gerüstet? Es gibt viel zu tun!

Die intelligente Stadt: immer auf dem neuesten Stand

Einige Unternehmer aus Neu-Isenburg haben sich aufgemacht, um über Lösungen und Fortschritte in unseren Städten und Kommunen zu berichten. Wie sich die Stadt mit allen Institutionen, Bürgern und Unternehmen entwickelt, welche Lösungen genau hier sinnvoll sind, welche wirklich smart oder intelligent sind, wird fortan übersichtlich und aktuell dargestellt.
Sie als Bürger der Kommunen profitieren davon, denn Sie erhalten diese Informationen in Form einer Themenzeitung, die ab September monatlich erscheint, und eines Themenportals, die sich ausschließlich mit Stadtentwicklung, Klimaschutz, Digitalisierung u.v.m. beschäftigen.

Up to Date: Rund um den Klimawandel

Die Initiative Intelligente Stadt – Smart City und seine Kooperationspartner Lebenslanges Lernen und Neu-Isenburger Extrablatt nimmt zunächst die Herausforderung Klimawandel auf die Agenda und berichtet fünf Monate lang über Maßnahmen und Hintergründe des Hessischen Klimaschutzplans 2025, die in ca. 170 hessischen Kommunen Einzug halten. Ab September 2017 in Ihrer kommunalen Verwaltung als gedrucktes Extrablatt Umweltspezial zu sehen und im Internet unter www.intelligente-stadt.com.

Red.: LLL
Foto: kromkrathog/fotolia.com

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]