Stadtbücherei Frankfurt bietet über 150.000 Titel in der Onleihe

Startseite / Lesen und Hören / Stadtbücherei Frankfurt bietet über 150.000 Titel in der Onleihe
Stadtbücherei Frankfurt bietet über 150.000 Titel in der Onleihe

Von der FAZ bis zur Spiegel-Bestseller-Liste, von Edith Piaf bis zum Kinderbuch, in der Onleihe der Stadtbücherei Frankfurt am Main kann man viele Medien einfach digital herunterladen. Damit liegt die Bücherei voll im Trend, denn die Downloadzahlen für eMedien in Bibliotheken steigen bundesweit. Um ihren Leserinnen und Lesern ein größtmögliches Angebot zu bieten, haben sich die Frankfurter im OnleiheVerbundHessen mit über 90 Bibliotheken zusammengeschlossen.

So einfach geht’s

Rund um die Uhr und von überall Medien ausleihen – die Onleihe macht’s möglich. Man braucht lediglich einen gültigen Bibliotheksausweis der Stadtbücherei und schon kann man die aktuelle Ausgabe der ZEIT oder den neuen Krimi von Nele Neuhaus auf sein Notebook, Tablet, Smartphone oder den eBook-Reader ziehen. Und das Beste ist: Mahngebühren gehören der Vergangenheit an. Denn nach Ende der Leihfrist können die Dateien einfach nicht mehr aufgerufen werden.
Die Ausleihzeiten variieren; eBook und eAudio können 14 Tage, eMusic und eVideo 7 Tage und ePaper zwischen einer und 24 Stunden auf dem eigenen Gerät genutzt werden.
Bei stark nachgefragten Titeln kann es schon mal vorkommen, dass kein Exemplar zum Download zur Verfügung steht. Dann hat man die Möglichkeit, die gewünschte Datei vorzumerken.
Insgesamt können die Leserinnen und Leser der Frankfurter Stadtbücherei mit ihrem Ausweis 30 Medien gleichzeitig ausleihen.

Was es sonst noch gibt in der Stadtbücherei Frankfurt

Die Onleihe ist nicht das einzige digitale Angebot der Stadtbücherei. Hat man sich von zuhause in die Virtuellen Angebote eingeloggt, ist der Zugriff auf das Munzinger Archiv und den Duden möglich. Gesicherte biographische Daten, Länderinformationen oder die richtige Schreibweise eines Fremdwortes können hier online recherchiert werden.

Wenn die Digitale Stunde schlägt

Wem die Ausleihe von digitalen Medien ein Buch mit sieben Siegeln ist, dem stehen die Mitarbeiter der Bücherei mit Rat und Tat zur Seite. Regelmäßig wird die Nutzung der Onleihe in der „Digitalen Stunde“ vermittelt. Hier kann jeder sein eigenes Gerät mitbringen und das Recherchieren, Ausleihen und Vormerken der digitalen Medien gleich vor Ort ausprobieren. Die „Digitale Stunde“ widmet sich auch beliebten digitalen Anwendungen und Portalen. Die regelmäßig stattfindenden Workshops geben Einblick in die Welt von Facebook, WhatsApp, Skype oder LovelyBooks.
Ein besonderer Service der Musikbibliothek ist die Vinyl Bar. Schallplatten-Besitzer, die die Schätze dauerhaft sichern wollen, können an zwei Plattenspielern mit Digital-Recordern ihre mitgebrachten LPs oder Singles auf CD brennen oder dem USB-Stick sichern.

Und das kommt 2018

Die Stadtbücherei baut ihren digitalen Bestand weiter aus. Ab nächstem Jahr stellt sie die Onlineausgabe des Brockhaus zur Verfügung. Mit 300.000 Stichwörtern und 33.000 Bild- und Audiodateien ist das umfassende Nachschlagewerk eine Alternative zu Wikipedia. Attraktive Erweiterungen des digitalen Angebotes sind in Planung.
In Arbeit ist eine App für den OPEN, den Katalog der Stadtbücherei. Damit folgen die Frankfurter dem aktuellen Trend zum mobilen Internet und kommen dem Wunsch vieler Leser nach einem schnellen und einfachen Zugriff auf den Katalog per Smartphone entgegen.

Die Stadtbücherei bleibt persönlich erreichbar

Wer lieber ein echtes Buch in der Hand hält oder in einer Zeitschrift blättert, für den bietet die Stadtbücherei weiterhin eine große Auswahl konventioneller Medien. 610.000 Titel stehen in den Bibliotheken zur Verfügung.
Die Zentralbibliothek in der Innenstadt, die Kinder- und Jugendbibliothek in Bornheim, die 16 Bibliotheken in den Stadtteilen und die Fahrbibliothek laden zum Schmökern, Lernen und Verweilen ein. Für die Ausleihe von Medien zahlen Erwachsene eine Jahresgebühr von 20 €, Kinder bis 18 Jahre leihen kostenlos aus.
Zusätzlich zu den Öffentlichen Bibliotheken organisiert eine eigene Abteilung, die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle, einen Verbund von 108 Schulbibliotheken.
Ausführliche Informationen zu Angebot und Service der Stadtbücherei gibt es unter www.stadtbuecherei.frankfurt.de.

Red. und Foto: Stadtbücherei Frankfurt

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]