Kultur für alle: Ringvorlesung „Karl Marx“ in Kassel

Startseite / Kunst und Kultur / Kultur für alle: Ringvorlesung „Karl Marx“ in Kassel
Kultur für alle: Ringvorlesung „Karl Marx“ in Kassel

Am 5. Mai 2018 ist der 200. Geburtstag von Karl Marx. Studierende und Lehrende der Fachgruppe Politikwissenschaften an der Universität Kassel nehmen den Jahrestag zum Anlass, um im Sommersemester eine öffentliche Ringvorlesung zu veranstalten. Ab dem 18. April findet diese jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr im Hörsaal 6 des Campus Center statt.

Das Jahr 2018 wird geprägt sein von zahlreichen Veranstaltungen, die sich mit der Theorie und dem Wirken von Karl Marx beschäftigen. Seit mehr als 150 Jahren werden die Potenziale und Herausforderungen von Theorie und Politik im Anschluss an Marx hitzig diskutiert. Immer wieder totgesagt, trifft das Marx’sche Werk spätestens seit dem Beginn der globalen Krise ab 2007 wieder auf ein breites öffentliches Interesse.

Karl Marx: Vorträge an der Uni Kassel

Vor diesem Hintergrund veranstalten Mitglieder der Fachgruppe Politikwissenschaft im Sommersemester 2018 eine öffentliche Ringvorlesung mit dem Titel „Marx200 – ‚… alle Verhältnisse umzuwerfen…'“. Die Veranstaltungsreihe widmet sich insbesondere den Fragen, inwiefern das Marx’sche Werk einen Beitrag zur Analyse des Gegenwartskapitalismus leisten kann, und ob sich auf seiner Grundlage politische Alternativen zum Status Quo entwickeln lassen. Das Besondere dabei: Alle Referentinnen und Referenten haben einen Bezug zur Universität Kassel, und die Veranstaltung wird gemeinsam von Studierenden und Lehrenden organisiert.

Zum Auftakt wird der Schriftsteller und Politikwissenschaftler Raul Zelik am 18. April 2018 unter dem Titel ‚Wege zu Marx‘ in die Veranstaltungsreihe einführen. In den darauffolgenden Wochen werden zunächst zentrale Begriffe und Gedankenfiguren im Marx’schen Werk vorgestellt, um darauf aufbauend aktuelle Weiterentwicklungen zu diskutieren. Neben Vorträgen zu Wert-, Krisen- und Rechtstheorie oder dem ökologischen Gehalt des Marx’schen Werkes wird es ebenfalls Diskussionsveranstaltungen geben. So debattieren die Gesellschaftswissenschaftlerinnen Isabell Lorey und Frauke Banse zum Abschluss der Reihe am 11. Juli unter dem Titel ‚Workers of the World Unite‘, Perspektiven und Herausforderungen der weltweiten Bewegung von Arbeiterinnen und Arbeitern heute.

Weitere Infos

Die Veranstaltung reiht sich damit in eine junge und erfolgreiche Tradition gesellschaftskritischer Ringvorlesungen in Kassel ein, etwa der Reihe „Leben in Zeiten der multiplen Krise?!“ im Wintersemester 2015/2016 oder der Ringvorlesung „Welt aus den Fugen? Krisen, Konflikte, Widerstand“ im Wintersemester 2016/2017.

Weitere Informationen sowie das komplette Programm gibt es unter
http://www.uni-kassel.de/fb05/fachgruppen/politikwissenschaft/politische-theorie/ringvorlesung-marx2…

Red.: LLL/SR/Universität Kassel
Foto: pixabay

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]