Mario Becker im Porträt: Archäologie im Blut

Startseite / Reiseveranstalter / EOS / Mario Becker im Porträt: Archäologie im Blut
Mario BeckerLLL stellt vor: Mario Becker von „EOS Studienreisen“

Immer wieder stellen wir Ihnen in unserem Magazin Mitmenschen vor, die einen besonderen Beitrag zur Bildung im Rhein-Main-Gebiet leisten. Sie haben bei uns die Möglichkeit, die Erwähnung zu bekommen, die ansonsten im Bildungssystem häufig untergeht.

Wer auf der Suche nach einer Bildungsreise oder einem interessanten Vortrag zum Thema Archäologie ist, der kommt an ihm nicht vorbei: Mario Becker, der dieses Jahr seinen 50. Geburtstag feiern konnte, ist der Inhaber von EOS Kultur- und Studienreisen, einem der führenden Unternehmen auf diesem Gebiet hier in Rhein-Main. Und er weiß, womit er sich da befasst: Becker studierte im Hauptfach römische Archäologie mit klassischer Archäologie im Nebenfach und fing direkt im Anschluss an sein Studium als Mitarbeiter auf der Saalburg an, das Gelernte in die Praxis umzusetzen.
Bereits zu diesem Zeitpunkt fing er an, als genehmigte Nebenbeschäftigung Vorträge bei der U3L (Universität des 3. Lebensalters) zu halten. „Diese Arbeit hat immer viel Spaß gemacht“, erklärt Becker, „was vor allem an der hohen Motivation des Publikums lag“. Besonders faszinierte ihn das bürgerliche Engagement, das aus seinen Vorträgen resultierte und dazu führte, dass sich viele Freiwillige bei der Frankfurter Stadtarchäologie meldeten.

Schon während seiner Arbeit auf der Saalburg spukte die Idee von EOS Studienreisen in seinem Kopf herum, sodass Becker schließlich entschloss, sich damit selbstständig zu machen. „EOS Studienreisen war unser Baby“, erzählt Becker mit einem Schmunzeln. Und das Baby sollte sich als großer Erfolg herausstellen! Die Zusammenarbeit mit Partnern funktioniert einwandfrei und die Resonanz ist fast durchweg positiv. Der aktuelle Kundenkreis umfasst 500 feste und etwa 700 lockere Kunden, bei denen ein stetiges Kommen und Gehen herrscht. Besonders am Herzen liegt Mario Becker auch das Projekt „Römerwelt“ in Rheinbrohl. In diesem kleinen Ort, an dem der Limes seinen Anfang findet, hat die Gemeinde ein Infozentrum für alle Interessierten eröffnet. Geld war vorhanden, Ideen auch – nur Fachleute fehlten, um das UNESCO Weltkulturerbe pädagogisch wertvoll präsentieren zu können. Die perfekte Aufgabe für Mario Becker, der dort bis heute regelmäßig vorträgt.

Geschätzte 600 Vorträge hat Becker außerdem im Bereich der Energiewirtschaft gehalten und dabei mit namenhaften Kongressveranstaltern in Frankfurt zusammen gearbeitet. Gewünscht wurde dabei vorrangig kulturgeschichtlicher Inhalt, was Becker als inhaltsreiches Projekt mit viel interessantem Feedback empfand und heute noch fortführt. Zusätzlich zu seinen Reden hat Becker im Laufe seiner Karriere auch viele Arbeiten veröffentlicht. Eine Übersicht über seine umfangreiche Publikationsliste finden Sie unter www.eos-studienreisen.de/referenzen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]