Darmstädter Residenzfestspiele: 400 Jahre Shakespeare

Startseite / Lesen und Hören / Darmstädter Residenzfestspiele: 400 Jahre Shakespeare
Darmstädter Residenzfestspiele: 400 Jahre Shakespeare

Im Mai 2016 gedachten wir des 400. Todestages von William Shakespeare. Dies wird zum Anlass genommen, sich gemeinsam auf Entdeckungsreise nach den musikalischen Spuren Shakespeares zu begeben. Daher stehen dieses Jahr die Darmstädter Residenzfestspiele, die vom 22. bis 31. Juli 2016 stattfinden, unter dem Motto „Was ihr wollt“ – 400 Jahre Shakespeare.

William Shakespeare gilt als einer der bedeutendsten Dramatiker aller Zeiten und seine Werke gehören zu den meist aufgeführten Bühnenstücken der Weltliteratur. Die Shakespeare-Rezeption strahlt bis heute in viele verschiedene
kulturelle Bereiche aus. So haben die einzigartigen Sujets, Shakespeares Wortgewalt und seine dramatische Geschicklichkeit Generationen von Künstlern zu unterschiedlichen Adaptionen seiner Stücke angeregt. Im Rahmen der 16. Darmstädter Residenzfestspiele 2016 wird ein Programm gezeigt, das die kulturelle Bedeutung Shakespeares für die Musikgeschichte lebendig werden lässt. Künstler wie Bill Ramsey, das Ensemble Flautando Köln oder die Barrelhouse Jazzband beschäftigen sich intensiv mit dem Motto und bieten eine vielfältige Mischung verschiedener Kunstrichtungen. Kunsthistorisch bedeutsame Orte in Darmstadt, wie die Mathildenhöhe oder der Innenhof des Regierungspräsidiums, werden zu atmosphärisch reizvollen Spielorten.

Kulturgut in Darmstadt

Die Stadt Darmstadt hat ganz besonderen Anlass mitzufeiern. Sie ist seit 1960 Eigentümerin eines einzigartigen Kulturguts von unschätzbarem Wert: der Totenmaske des Dichters, die in der Universitäts- und Landesbibliothek
Darmstadt aufbewahrt wird. Auch die alljährlich stattfindende „Italienische Opernnacht“ steht unter dem ausgewählten Motto. Verdi bewunderte Shakespeare unter anderem für die Vielfalt der Stoffe und setzte sich damit in seinen Opern Macbeth, Othello und Falstaff auseinander. Antonio Salieri und Gioachino Rossini adaptierten ebenfalls Shakespeares Dramen in ihren Werken. Der Konzertchor Darmstadt wird zusammen mit hervorragenden Solisten die Atmosphäre dieser Kompositionen dem Publikum vor der großartigen Jugendstil-Kulisse der Mathildenhöhe präsentieren.
Mehr unter www.residenzfestspiele.de

Red.: LLL/SR/Darmstädter Residenzfestspiele
Foto: Norbert Schinner

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]