Aus- und Weiterbildung

Startseite / Archive by category "Aus- und Weiterbildung"
Digitale Lernangebote für dauerhafte Lernmotivation

Digitale Lernangebote für dauerhafte Lernmotivation

Die Lernmotivation ist nie so groß wie beim Start in die erste Klasse. Welche Rolle digitale Lernangebote spielen können und wie man die natürliche Neugier seines Kindes am besten erhält und , verrät die Top 3 der Lerntipps zum Schulstart: → mehr lesen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Für Zuspätkommer: Onlinebörse zeigt freie Studienplätze

Für Zuspätkommer: Onlinebörse zeigt freie Studienplätze

Onlinebörse und App helfen Studienplatzsuchenden
Der Countdown läuft: Am 15. Juli endete an den meisten Universitäten und Hochschulen in Deutschland die offizielle Bewerbungsfrist. Sicher ist, auch dieses Jahr wird es danach tausende freie Plätze geben. Wo genau, zeigt studieren.de. Das unabhängige Portal zur Studienorientierung öffnet pünktlich zum Bewerbungsschluss wieder Deutschlands beliebteste Studienplatzbörse. Studieninteressierte können sich so bequem online oder mobil per App informieren, wo es freie Plätze für das kommende Wintersemester gibt – tagesaktuell, bundesweit und kostenlos. → mehr lesen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Viel Dynamik bei dualen Studienangeboten

Viel Dynamik bei dualen Studienangeboten

Aktuelle Auswertung der BIBB-Datenbank „AusbildungPlus“

Duale Studiengänge sind nicht nur weiterhin „in“, das Angebot wird auch immer vielfältiger.

Viel Dynamik bei dualen StudienangebotenDas große Interesse bei Jugendlichen, Betrieben sowie (Fach-)Hochschulen und Berufsakademien an dieser Ausbildungsform, die hohen Praxisbezug mit wissenschaftlichem Anspruch verknüpft, ist ungebrochen. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung der Datenbank „AusbildungPlus“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) für das Jahr 2014. Auf der Basis freiwilliger Angaben von Anbietern dualer Studiengänge verzeichnet die Datenbank inzwischen 1.505 duale Studiengänge für die Erstausbildung mit rund 95.000 Studierenden. Dabei zeichnen sich interessante Entwicklungen ab: So ist der Bereich der praxisintegrierenden Studiengänge überproportional gewachsen, er überwiegt inzwischen gegenüber den ausbildungsintegrierenden Modellen. Das breiteste Angebot mit 1.014 Modellen bieten weiterhin die Fachhochschulen, aber auch 71 Angebote für ein duales Studium an Universitäten und 188 Studienangebote für die Erstausbildung an Berufsakademien sind in der BIBB-Datenbank erfasst. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Virtuell eintauchen in die Berufswelt der Chemie

Virtuell eintauchen in die Berufswelt der Chemie

Provadis präsentierte erstmals am Hessentag neue digitale Möglichkeiten zur Berufsorientierung 4.0

Berufswelt der ChemieSich mithilfe einer 3D-Brille in einer anderen virtuellen Welt wiederfinden – das ist ein faszinierendes Erlebnis. Nicht nur für Fans von Computerspielen. Längst eröffnet die Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten, unabhängig von Zeit und Ort Einblicke zu bekommen. Provadis nutzt die Technik jetzt auch für die Berufsorientierung. Während des Hessentags in Rüsselsheim gab Provadis, der Fachkräfte-Entwickler der Industrie, im Themenzelt „Arbeitswelt Hessen“ des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einen Einblick in die Berufswelt Chemie und Pharma. Hier konnten sich viele Jugendliche virtuell ihren möglichen Ausbildungsplatz schon einmal betrachten. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Ausbildungs- oder berufsbegleitend: Studieren im BWL-Abendstudium

Ausbildungs- oder berufsbegleitend: Studieren im BWL-Abendstudium

Alle, die ein Studium parallel zur Berufsausbildung oder nach abgeschlossener Berufsausbildung absolvieren möchten, sind an der VWA Wiesbaden genau richtig.

Die VWA Wiesbaden bietet ein Studium für Abiturienten parallel zur Berufsausbildung oder für Bewerber ohne Abitur mit abgeschlossener kaufmännischer Berufsausbildung und einjähriger Berufserfahrung an. Es bietet eine breite Basis in den Fächern, BWL, VWL, Recht und Methoden und legt mit der abschließenden Diplomarbeit und übergreifenden Prüfungen hohen Wert auf wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen. Die Vorlesungen finden durchschnittlich an zwei Terminen in der Woche statt, zum Beispiel an einem Abend wöchentlich (18–21 Uhr) und samstagvormittags. → mehr lesen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Das neue Kursprogramm der Frankfurter VHS liegt vor

Das neue Kursprogramm der Frankfurter VHS liegt vor

Wissen und Freizeitgestaltung

Das Kursprogramm der Frankfurter VHS mit rund 3.000 neuen Kursen und Veranstaltungen für die Monate September 2017 bis Januar 2018 liegt vor – eine Fundgrube für alle, die Spanisch lernen wollen, mehr über Kameratechnik erfahren möchten, ein Drehbuch schreiben, Rhetorik erlernen, Ölmalerei ausprobieren wollen und tausend Dinge mehr. Der große Katalog mit Wissen und (ent)spannenden Freizeitaktivitäten ist ab Ende Juli zu finden im Frankfurter Buchhandel, in Büchereien, den Standorten der VHS und in einigen Museen. → mehr lesen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Studienfachwahl: Diese Kriterien sind entscheidend

Studienfachwahl: Diese Kriterien sind entscheidend

Studienfachwahl für sichere berufliche Zukunft
Die Mehrheit der deutschen Studenten folgt bei der Wahl des Studienfachs ihren persönlichen Interessen und Begabungen und wünscht sich vor allem einen sichere berufliche Zukunft. Die Verdienstaussichten im künftigen Job spielen dabei eher eine sekundäre Rolle. Das ergab eine aktuelle deutschlandweite Umfrage des Personaldienstleisters univativ unter 1023 Studenten. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Aktionsrat Bildung: Fundamentale Herausforderungen

Aktionsrat Bildung: Fundamentale Herausforderungen

Der Aktionsrat Bildung identifiziert und analysiert in seinem neuen Gutachten „Bildung 2030 – veränderte Welt. Fragen an die Bildungspolitik“ zwölf maßgebliche Herausforderungen, die das Bildungssystem in den nächsten Jahren nachhaltig beeinflussen werden. Das Gremium beschreibt neben den Megatrends Globalisierung und Digitalisierung, die schon heute einen großen Einfluss auf den Bildungsbereich haben, Themen wie den Wertewandel in unserer Gesellschaft oder die Entwicklungen der familialen Lebensformen. → mehr lesen

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Mindestlöhne für Pflegeberufe sollen zu 2018 steigen

Mindestlöhne für Pflegeberufe sollen zu 2018 steigen

Fast eine Million Menschen üben Pflegeberufe aus
Ende April hat sich die Pflegekommission auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Pflege geeinigt: Ab 1. Januar 2018 soll der Mindestlohn auf 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten steigen. In zwei Schritten soll er bis Januar 2020 weiter wachsen und dann 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten betragen. Davon profitieren gerade Pflegehilfskräfte. → mehr lesen

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]