Kunst und Kultur

Startseite / Archive by category "Kunst und Kultur" (Page 2)
Nacht der Museen 2017 in Frankfurt und Offenbach

Nacht der Museen 2017 in Frankfurt und Offenbach

Nacht der Museen
Am Samstag, 6. Mai, wird der kulturelle Abend in Frankfurt und Offenbach lang, aber ganz und gar nicht langweilig. Von 19 bis 2 Uhr morgens öffnen rund 40 Museen, historische Gebäude und Off-Locations ihre Türen und machen die Nacht zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk: Spannende Ausstellungen verbinden sich mit Performances, Führungen, Partys und Kulinarik. Mit nur einem Ticket erhalten Nachtschwärmer Zutritt zu allen teilnehmenden Veranstaltungsorten und freie Fahrt mit dem Nacht der Museen Shuttle-Service aus Bussen, Schiffen und der historischen Straßenbahn. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Seit Januar 2017: Kinder kostenlos ins Museum

Seit Januar 2017: Kinder kostenlos ins Museum

Seit Anfang des Jahres ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche im Alter unter 18 Jahren in 16 städtische Museen in Frankfurt frei. Junge Museumsbesucher können fremde Welten, vergangene Zeiten oder ungewöhnliche Kunstwerke entdecken, erleben und erforschen. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Kulturdezernentin Ina Hartwig eröffnet Brunnensaison

Kulturdezernentin Ina Hartwig eröffnet Brunnensaison

Am Donnerstag, 6. April, ist die Frankfurter Brunnensaison offiziell gestartet. Kulturdezernentin Ina Hartwig gab am Marshall-Brunnen in der Taunusanlage das Wasser frei. Bis Ende nächster Woche werden auch die anderen Brunnen im Stadtgebiet wieder laufen. In Frankfurt gibt es 150 Brunnen, davon werden 110 vom Kulturamt betreut, die anderen 40 sind in der Obhut des Grünflächenamtes. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Rat für Kulturelle Bildung fordert bessere Unterstützung

Rat für Kulturelle Bildung fordert bessere Unterstützung

Der Rat für Kulturelle Bildung fordert neue Strukturen und eine wirksamere Unterstützung des Bundes, um die Kulturelle Bildung als Grundlage und Triebkraft unseres gesellschaftlichen Miteinanders weiterzuentwickeln. Das ist die zentrale Botschaft der neuen Denkschrift „Mehr als weniger als gleich viel. Zum Verhältnis von Ökonomie und Kultureller Bildung“, die das unabhängige Gremium im März in Berlin bei der Robert Bosch Stiftung vor rund achtzig Gästen aus Kultur, Politik, der Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Akteuren vorstellte. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kurz notiert im Frühjahr 2017

Kurz notiert - Tim Reckmann/pixelioSonderausstellung im Hessenpark

Barbara Klemm zählt zu den renommiertesten Vertreterinnen des Fotojournalismus. Ihre Bilder haben Eingang in zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gefunden. Für ihr Werk wurde die in Frankfurt lebende Fotografin vielfach ausgezeichnet. Im Rahmen der Sonderausstellung „Alltag, Aufbruch und Anstoß“ zeigt das Freilichtmuseum erstmals eine Auswahl ihrer in Hessen entstandenen Bilder. Bei den mehr als 50 präsentierten originalen Abzügen auf Barytpapier handelt es sich nicht um Auftragsarbeiten, sondern um zufällig entstandene Motive. Mehr unter www.hessenpark.de → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Kunstgeschichte Online – der Städel Kurs zur Moderne

Kunstgeschichte Online – der Städel Kurs zur Moderne

Sich den Weg durch mehrere Jahrhunderte Kunstgeschichte zu bahnen, ohne den Überblick zu verlieren, ist nicht einfach. Dabei auch Freude am Entdecken und dem selbstständigen, kritischen Umgang mit Kunstwerken zu entwickeln, scheint ein hehres Unterfangen. „Kunstgeschichte Online – der Städel Kurs zur Moderne“ (onlinekurs.staedelmuseum.de) macht die Reise durch die Kunst von 1750 bis heute zu einem neuartigen und ebenso lehrreichen wie anregenden Erlebnis. → mehr lesen

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Ausstellung Keltenwelt: Ernährung bei den Kelten vor 2500 Jahren

Ausstellung Keltenwelt: Ernährung bei den Kelten vor 2500 Jahren

Ausstellung in der Keltenwelt
Essen hält Leib und Seele zusammen – das wussten offensichtlich schon die Kelten, also jene Bevölkerung Mitteleuropas, von denen die Römer viel Erstaunliches berichteten. Und dies auch in Bezug auf ihre Tischsitten: „Sie gießen den Wein, der von Kaufleuten eingeführt wird, unvermischt hinunter und nehmen das Getränk, dem sie so ergeben sind, in Übermaß zu sich, bis sie berauscht in Schlaf versinken oder in einen Zustand des Wahnsinns geraten.“ → mehr lesen

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Ausflugstipp: Die kulturelle Vielfalt in Wetzlar kennenlernen

Ausflugstipp: Die kulturelle Vielfalt in Wetzlar kennenlernen

Viel Kultur in Wetzlar
Welches ist der „richtige“ Glaube? Zu Zeiten Luthers entbrannte darüber ein heftiger Streit zwischen Katholiken und den Anhängern der Reformation – mit so mancher pragmatischen Lösung. In Wetzlar beispielsweise wandte man sich überwiegend dem lutherischen Glaubensbekenntnis zu und teilte sich dennoch weiterhin die Kirche mit den Katholiken. Und so blieb es bis zum heutigen Tag: Im Dom benutzen katholische und evangelische Gemeinde denselben Altar und dieselbe Orgel. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum der Wetzlarer Dom eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit ist. Die Stadt bietet sich hervorragend für einen Tagesausflug an. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
So gelingen schöne und kreative Blumenfotos im Frühling

So gelingen schöne und kreative Blumenfotos im Frühling

Blumenfotos für Anfänger und Fortgeschrittene
Jeder mag sie, es gibt sie in den verschiedensten Formen und Farben und sie sind gerade jetzt im Frühjahr überall zu finden: Wer sich einmal in den sozialen Netzwerken durch die Fotoalben seiner Freunde klickt, der merkt schnell, dass Blumen zu den beliebtesten Fotomotiven zählen. Kein Wunder, denn sie haben vor allem für Anfänger einen großen Vorteil: Sie laufen nicht weg und verharren bewegungslos, bis der perfekte Winkel und eine gute Beleuchtung gefunden sind. Mit ein paar einfachen Tipps werden Blumenfotos noch schöner und abwechslungsreicher. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Auf dem Kunstwanderweg Natur und Kunst gemeinsam erleben

Auf dem Kunstwanderweg Natur und Kunst gemeinsam erleben

Kunstwanderweg Rotenburg – Für viele Wanderfreunde ist der Frühling die schönste Zeit: Die Natur erwacht nach den langen kalten Monaten aus ihrer Winterstarre, und es gibt kaum etwas Schöneres, als nun viel Zeit draußen zu verbringen. Wer dabei etwas Besonderes erleben will, kann die Kunstpfade im Rahmen des Projekts „Ars Natura“ begehen. Sie wurden auf etwa 700 Kilometern Länge entlang der Fernwanderwege X8 vom hessischen Korbach zum Kyffhäuser in Thüringen und entlang des Fernwanderwegs X3 vom nordrhein-westfälischen Höxter ins bayerische Bad Brückenau eingerichtet. Besonders reizvoll ist der hessische Abschnitt des X3 im Raum Rotenburg an der Fulda. Alle Informationen zu den Strecken und installierten Kunstwerken gibt es unter www.rotenburg.de. → mehr lesen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]