Kunst und Kultur

Startseite / Archive by category "Kunst und Kultur" (Page 2)
Industriekultur hautnah erleben

Industriekultur hautnah erleben

Die „15. Tage der Industriekultur“ bieten vom 5. – 13. August 2017 ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm

„Material“ ist das Fokusthema, mit dem sich die Route der Industriekultur Rhein-Main vom 5. – 13. August präsentiert:

Welche Materialien machen eine neue Photovoltaik-Technologie möglich? Wie sieht eine Materialprüfung bei der Eisenbahn aus? Wie wird Papier hergestellt? Auf einer der vielen Führungen, Touren und Besichtigungen in Unternehmen, Depots, Industrieparks oder Hafenanlagen, kann man dies an den Tagen der Industriekultur hautnah erleben. Das abwechslungsreiche Angebot bietet an neun Tagen mehr als 400 Veranstaltungen. Mit den jährlich stattfindenden „Tagen der Industriekultur“ macht die Route der Industriekultur, ein Projekt der KulturRe­gion FrankfurtRheinMain, industriekulturelle Orte zugänglich, die sonst nur von außen zu sehen sind.

Industrielultur - MaterialDas Programmheft liegt in Tourist-Infos, Rathäusern und Museen der Region aus und steht online unter www.krfrm.de bereit.

Weitere Informationen und Kontakt:

KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH
Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main

Tel:+ 49 (0) 69 2577–1700
Mail: rdik@krfrm.de; www.krfrm.de

Übergabe des Historischen Museums an das Kulturdezernat

Übergabe des Historischen Museums an das Kulturdezernat

Bereicherung für das Kulturdezernat
Die Neubauten des Historischen Museums sind fertig. Am 17. Mai wurde das neue Eingangsgebäude in Betrieb genommen. Damit findet nach zehnjähriger Planungs- und Bauzeit die Errichtung eines neuen Hauses mitten im Zentrum von Frankfurt ihren Abschluss. Diesen Meilenstein feiern die Beteiligten beim eintrittsfreien Bürgerwochenende am 20. und 21. Mai. Beim Festprogramm mit Sonderführungen, Musik- und Theateraufführungen wird das Museumsquartier erstmals als kultureller Erlebnisraum erfahrbar. → mehr lesen

Kunstgeschichte online: Städel für Grimme Online Award nominiert

Kunstgeschichte online: Städel für Grimme Online Award nominiert

Die Nominierungen für den Grimme Online Award 2017 wurden bekanntgegeben. Mit dabei: das Frankfurter Städel Museum mit seinem Kurs „Kunstgeschichte online“.

Um Datenjournalismus geht es auch beim Angebot der Berliner Morgenpost: „Es war nicht immer der Osten“. Deren Interaktiv-Team konnte bereits im vergangenen Jahr eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen – es sind gern gesehene Wiederholungstäter und nicht die einzigen in diesem Jahr. Diesmal sind sie in der Kategorie Information nominiert für ihre datenjournalistische Analyse rechter Strömungen in den Bundestagswahlen seit 1990 bis heute. → mehr lesen

Museumsquartier des neuen Historischen Museums Frankfurt

Museumsquartier des neuen Historischen Museums Frankfurt

Nach zehn Jahren Planungs- und sechs Jahren Bauzeit ist es soweit: Das Museumsquartier des neuen Historischen Museums Frankfurt ist fertig. Von Mittwoch, 17. Mai, bis Sonntag, 21. Mai, feiert das Museum diesen Meilenstein – zusammen mit der Inbetriebnahme des neuen Eingangsgebäudes. Alle Bürger sind eingeladen, erstmals die neuen Räume zu betreten und Formen und Farben des neuen Stadtmuseums kennenzulernen. → mehr lesen

Kreative App: Knietzsches Geschichtenwerkstatt

Kreative App: Knietzsches Geschichtenwerkstatt

Spielerisch Kreativität und Selbstvertrauen fördern sowie Kinder beim Erzählen unterstützen – das ist das Ziel der neuen App Knietzsches Geschichtenwerkstatt des multimedialen Schulfernsehens „Planet Schule“ von SWR und WDR. Nachwuchsautoren ab dem Vorschulalter können ihre eigenen Bildergeschichten gestalten. → mehr lesen

Nacht der Museen 2017 in Frankfurt und Offenbach

Nacht der Museen 2017 in Frankfurt und Offenbach

Nacht der Museen
Am Samstag, 6. Mai, wird der kulturelle Abend in Frankfurt und Offenbach lang, aber ganz und gar nicht langweilig. Von 19 bis 2 Uhr morgens öffnen rund 40 Museen, historische Gebäude und Off-Locations ihre Türen und machen die Nacht zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk: Spannende Ausstellungen verbinden sich mit Performances, Führungen, Partys und Kulinarik. Mit nur einem Ticket erhalten Nachtschwärmer Zutritt zu allen teilnehmenden Veranstaltungsorten und freie Fahrt mit dem Nacht der Museen Shuttle-Service aus Bussen, Schiffen und der historischen Straßenbahn. → mehr lesen

Seit Januar 2017: Kinder kostenlos ins Museum

Seit Januar 2017: Kinder kostenlos ins Museum

Seit Anfang des Jahres ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche im Alter unter 18 Jahren in 16 städtische Museen in Frankfurt frei. Junge Museumsbesucher können fremde Welten, vergangene Zeiten oder ungewöhnliche Kunstwerke entdecken, erleben und erforschen. → mehr lesen

Kulturdezernentin Ina Hartwig eröffnet Brunnensaison

Kulturdezernentin Ina Hartwig eröffnet Brunnensaison

Am Donnerstag, 6. April, ist die Frankfurter Brunnensaison offiziell gestartet. Kulturdezernentin Ina Hartwig gab am Marshall-Brunnen in der Taunusanlage das Wasser frei. Bis Ende nächster Woche werden auch die anderen Brunnen im Stadtgebiet wieder laufen. In Frankfurt gibt es 150 Brunnen, davon werden 110 vom Kulturamt betreut, die anderen 40 sind in der Obhut des Grünflächenamtes. → mehr lesen

Rat für Kulturelle Bildung fordert bessere Unterstützung

Rat für Kulturelle Bildung fordert bessere Unterstützung

Der Rat für Kulturelle Bildung fordert neue Strukturen und eine wirksamere Unterstützung des Bundes, um die Kulturelle Bildung als Grundlage und Triebkraft unseres gesellschaftlichen Miteinanders weiterzuentwickeln. Das ist die zentrale Botschaft der neuen Denkschrift „Mehr als weniger als gleich viel. Zum Verhältnis von Ökonomie und Kultureller Bildung“, die das unabhängige Gremium im März in Berlin bei der Robert Bosch Stiftung vor rund achtzig Gästen aus Kultur, Politik, der Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Akteuren vorstellte. → mehr lesen

Kurz notiert im Frühjahr 2017

Kurz notiert - Tim Reckmann/pixelioSonderausstellung im Hessenpark

Barbara Klemm zählt zu den renommiertesten Vertreterinnen des Fotojournalismus. Ihre Bilder haben Eingang in zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gefunden. Für ihr Werk wurde die in Frankfurt lebende Fotografin vielfach ausgezeichnet. Im Rahmen der Sonderausstellung „Alltag, Aufbruch und Anstoß“ zeigt das Freilichtmuseum erstmals eine Auswahl ihrer in Hessen entstandenen Bilder. Bei den mehr als 50 präsentierten originalen Abzügen auf Barytpapier handelt es sich nicht um Auftragsarbeiten, sondern um zufällig entstandene Motive. Mehr unter www.hessenpark.de → mehr lesen