Musizieren lernen

Startseite / Archive by category "Musizieren lernen"
Musizieren lernen – die Mischung macht´s!

Musizieren lernen – die Mischung macht´s!

Ist die Entscheidung, ein Musikinstrument zu erlernen, letztlich gefallen, steht der zukünftige Schüler nach der Wahl eines Instruments auch schon vor der nächsten Entscheidung: Wie lerne ich am besten? Musikschulen in Deutschland bieten hierfür unterschiedliche Vorgehensweisen an; zu den beliebtesten zählen der regelmäßige Musikunterricht, die Teilnahme an Workshops und Musikreisen. Wer die Abwechslung mag und offen für Neues ist entscheidet sich für eine Mischung aus diesen Angeboten.

Regelmäßiger Musikunterricht

Der größte Vorteil des regelmäßigen Musikunterrichts liegt auf der Hand: Alles, was dauerhaft wiederholt wird, prägt sich besser in das Gedächtnis ein. Hier gilt der Spruch „Übung macht den Meister“. In der Regel findet Musikunterricht einmal pro Woche statt. In dieser Zeit hat der Lehrer die Möglichkeit, Fehler zu korrigieren und Neues zu zeigen. Durch die – im besten Fall tägliche – Wiederholung zuhause werden die Vorgehensweisen verinnerlicht. Um die Fähigkeiten am erlernen Instrument konstant zu verbessern, bietet sich diese Art des Unterrichts am besten an.

Workshops

Workshops werden im Bereich des Musikunterrichts für Erwachsene in unterschiedlichen Themengebieten angeboten – die Auswahl ist so groß, wie die Geschmäcker verschieden sind. Sie eignen sich besonders für die Unentschlossenen, die erstmal ein paar Tage in das Erlernen eines bestimmten Instruments hineinschnuppern möchten, bevor sie sich endgültig entscheiden.

Musikfreizeiten

Eine ausgesprochen Angenehme Variante, ein Instrument zu erlernen oder das erlernte zu intensivieren, ist der Musikurlaub, der auch von Anbietern im Rhein-Main-Gebiet angeboten wird. Dabei verbringt eine Reisegruppe gemeinsame Zeit in einem Feriendomizil – sehr beliebt ist dabei zum Beispiel Italien – und bekommt täglich Unterricht von einem qualifizierten Musiklehrer. In der Freizeit wird die Gegend erkundet und bei Ausflügen kennengelernt. So wird das angenehme mit der „Arbeit“ verbunden, und der Unterricht bleibt sicher in guter Erinnerung.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]